Euromillionen Preisstruktur

Veröffentlicht: Veröffentlicht am: Anna Dobson

Euromillionen Preisstruktur



Preisstruktur der Euromillionen Lotterie

Die Preisstruktur von Euromillionen ist ziemlich einzigartig. Die Euromillionen Lotterie bietet 13 verschieden Gewinnklassen, die von den Einnahmen der Euromillionen-Ticketverkäufe finanziert werden. Die ersten 50% des Preises für ein Euromillionen Lotterie-Ticket gehen an die Betreiberfirma eines jeden Landes, wie zum Beispiel die Camelot Group, Betreiber der UK National Lottery.

Die verbleibenden 50% werden dem Common Prize Fund (CPF) zugeführt, aus dem alle Euromillionen Gewinne ausgezahlt werden. 91% (circa) dieses riesigen Geldtopfs werden auf die 13 Gewinnklassen (wie in der Tabelle unten dargestellt) aufgeteilt, während 9% (circa) dem Euromillionen Reserve Fonds, oder Booster Fund, beigesteuert werden. Dieser wird verwendet, um den Jackpot zu “stärken”, falls der Euromillionen Hauptpreis erhöht werden muss, damit das garantierte Minium von €15 Millionen erreicht werden kann.

Eine detaillierte Aufschlüsselung der Euromillionen Gewinnchancen und der Euromillionen Preisstruktur finden Sie in der folgenden Tabelle:


Gewinnklasse Haupt-Nr.SternzahlenGewinnchance (circa)% des Preis-FondsGesch. Gewinn* (€)
Ebene 13201 in 2318.0%4,00 €
Ebene 12211 in 4617.6%8 €
Ebene 11121 in 1576.5%10 €
Ebene 10301 in 3273.7%12 €
Ebene 9311 in 6542.2%14 €
Ebene 8221 in 8222.3%19 €
Ebene 7321 in 11,7710.5%59 €
Ebene 6401 in 14,3870.7%101 €
Ebene 5411 in 28,7740.7%201 €
Ebene 4421 in 517,9200.8%4,143 €
Ebene 3501 in 3,236,9951.6%51,792 €
Ebene 2511 in 6,473,9894.8%310,751 €
Jackpot521 in 116,531,80032.0%Jackpot
Booster fund8.6%



* Der genaue Betrag des Preisgeldes hängt davon ab, wie viele Euromillionen Lotterie-Tickets verkauft wurden und wie viele Spieler die gleichen Gewinnzahlen haben.



Anna Dobson